Württembergische Jugend-Landesmeisterschaften gr.-rm.

Korb

4 Vizemeistertitel, einmal Bronze und 4 weitere Platzierungen unter den besten 6 der jeweiligen Gewichtsklasse erkämpften sich unsere 9 gestarteten Jugendringer bei den Landesmeisterschaften der A- / B- / C-Jugendlichen im griechisch-römischen Stil (nur Griffe ohne Beineinsatz erlaubt) in Rommelshausen. Bei der vom SC Korb ausgerichteten Meisterschaft waren 37 Vereine aus Württemberg mit 189 Teilnehmer am Start.              Mit Platz 6 in der Teamwertung ließ man als 2.bester Verein aus dem Bezirk 3 aufhorchen.

Die A-Jugend (15 bis 16 Jahre)

Hier konnte Richard Rhein bis 100kg (3 TN), seinen Titelgewinn aus den Freistilmeisterschaften nicht wiederholen. Nach einem guten Start gegen Stefan Wilhelm (AB Aichhalden), den er mit einem Schultersieg bezwang, traf er wieder auf Daniel Wilhauk (TSV Herbrechtingen). Konnte er diesen im freien Stil noch klar bezwingen, musste er sich dieses Mal nach Punkten geschlagen geben und Ihm den Meister-titel überlassen. Vize-Meister Richard hatte schon die Einladung zu den Lehrgängen zur Deutschen Meistschaften der A-Jugend im Freistilturnier erhalten.

Jonas Grampp startete bis 85kg (6TN), etwas geschwächt konnte er sich in diesem Turnier nicht gegen die ältere und körperlich stärkere Konkurrenz durchsetzen und beendete diese Meisterschaften auf Platz 6.


In der B-Jugend (13 bis 14 Jahre)

ging Niko Gentner bis 38kg (6 TN) auf die Matte. Niko gelang es trotz all seiner Bemühungen nicht einen Kampf für sich erfolgreich zum Abschluss zu bringen. Zu stark war für Ihn die Konkurrenz aus Schwäb. Hall, Schorndorf, Ebersbach und Weilimdorf und so beendete er die Meisterschaft auf Platz 6.

Eine Gewichtsklasse niedriger als bei der Freistil-Landesmeisterschaft, bis 42 kg (11 TN) zeigte sich Ben Hetze diesmal als ein Titelanwärter. 2 sichere Schultersiege über Andreas Kunz (AB Aichhalden) und Elias Jung (KSV Trossingen), eine Schulterniederlage gegen Florian Bohn (SG Weilimdorf) und ein 7:0 Punktsieg über Ilja Revin (Schwäb. Hall) waren seine Erfolge aus der Vorrunde. Im Halbfinale gelang Ihm dann ein umkämpfter 14:8 Punkt-sieg über Gabriel Hils (AB Aichhalden). So traf er im Finalkampf abermals auf den Weilimdorfer Florian Bohn, gegen den er sich auch im 2. Kampf nicht durchsetzen konnte und Ihm den Vortritt lassen musste, doch auch Vizemeister ist eine Spitzenplatzierung. Als Dank für seine guten Leistungen bekam Ben die Einladung der Landestrainer zu den Lehrgängen zu den Deutschen Meisterschaften der B-Jugend.

11 Teilnehmer gingen auch bis 46 kg um den Landesmeistertitel an den Start, wo unser
Jugendringer Nikolai Blum mit Schultererfolgen über Max Klein (KSV Unterelchingen) und Moritz Schweiker (VFL Gemmrigheim) einen erfolgreichen Turniereinstieg bestritt. Eine 0:6 Punktniederlage gegen den späteren Vize Luca Besser (KSV Unterelchingen) und eine Schulterniederlage gegen den Doppelmeister Stas Wolf (ASV Schwäb. Hall) ermöglichten Ihm, bei einer ausgeglichenen Bilanz, den Finalkampf um Platz 5/6. Hier musste sich Nikolai nur hauchdünn mit 4:5 Punkten Luca Broghammer (AB Aichhalden) geschlagen geben. Platz 6 Auch Nikolai bekam für seine guten Leistungen bei beiden Meisterschaften die Einladung der Landestrainer zu den Lehrgängen zu den Deutschen Meisterschaften der B-Jugend.

Bis 63 kg (4TN) war Luka Däffner erneut voll bei der Sache. Als Meister im freien Stil startete er furios. Mit einem souveränen 8:0 Punktsieg über Timothy Hofacker (VFL Neckargartach) und einem Schultersieg über Fabian Bendl (TSV Ehningen) zeigte er sein großes Leistungsniveau. Jedoch musste er zum Abschluss gegen Ashab Tashuev (SV Ebersbach) eine 0:8 Punktniederlage einstecken und somit drehte sich die Siegerreihung aus der Freistilmeisterschaft und Luka belegte dieses Mal den Platz des Vizemeisters. Luka hatte schon die Einladung zu den Lehrgängen zur Deutschen Meistschaften der B-Jugend im Freistilturnier erhalten.


Bei der C-Jugend (11 bis 12 Jahre)

meldete Noah Honold im Gewicht bis 33 kg (8 TN) nach seinem Freistil-Titelgewinn erneut seine Titelansprüche an. 4 Schultersiege über Levi Ulamec (KVA Remseck), Marian Steinhart (SV Dürbheim), Luis Iljev (ASV Nendingen) und im Halbfinale der Sieg über Marco Hanke (KSV Neckarweihingen) ermöglichten Ihm den erneuten Finaleinzug. Gegen Luca Ilardo (ASV Tuttlingen) musste Noah eine unglückliche 2:2 Punktniederlage hinnehmen, wobei er Vizemeister wurde, weil sein Gegner seine 2 Punkte als letztes machte und das Regelwerk denjenigen zum Sieger bestimmt der bei Punktegleichstand, die letzte Wertung gemacht hat.

Mika Widmann und Timon Grupp 39 kg (8TN) starteten in dieser Klasse. Mika startete mit einem Schultersieg über Jan Pavel (SV Fellbach), musste danach in seinem Pool gegen den Herbrechtinger Leon Rul (TÜN) und den späteren Meister Henrik Roos (SV Ebersbach) SN 2 Niederlagen hinnehmen. Im Finalkampf um den Platz 5/6 traf er auf Oliver Würth (KSV Holzgerlingen), den er nach einer 8:2 Punkteführung auf die Schultern zwang und den 5. Platz belegte. Timon konnte nach einer unglücklichen Auftaktniederlage bei 9:6 Punkteführung gegen den Freistilmeister Michael Salenko (KSV Trossingen) mit Schulersiegen über Darian Schmid (KSV Aalen) und Oliver Würth (KSV Holzgerlingen) das Halbfinale erreichen. Unterlag hier aber dem späteren Meister Henrik Roos (SV Ebersbach). Im kleinen Finale um Platz 3/4 besiegte er Leon Rul (TSV Herbrechtingen) mit Schulersieg und sicherte sich so seine Bronze Medaille.


Mit 4 Lehrgangs-Einladungen für unsere jungen Sportler zu Deutschen Meisterschaften haben alle unsere Jugendlichen und das Trainerteam um Sascha Kittelberger wieder einmal etwas ganz herausragendes für unseren Ringkampfsport in Königsbronn geleistet. Zusammen mit unserem Organisationsteam arbeiten wir daran, unseren Sport auch in Zukunft weiterhin leistungsstark, erfolgreich und attraktiv für Jungen und Mädchen jeden Alters zu gestalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.