Mit Freunden Trainieren, Kämpfen und Spaß haben!

01_IMG-20160228-WA0009

2 Tage und eine Nacht verbrachten die Ringer-Jugendmannschaften des AC Röhlingen und des SVH Königsbronn im gemeinsamen Trainingslager in der Königsbronner Ostalbhalle. 2 Tage an denen die 30 Jugendlichen viel Schweiß und Energie darauf verwendeten, ihre Techniken, Ausdauer und Kampfverhalten mit neuen Partnern zu verbessern. Geleitet wurden die teilweise sehr intensiven Trainingseinheiten von den Jugendtrainern Berthold, Martin und Sascha.

Nach dem Ankommen und einer herzlichen Begrüßung unserer Freunde aus Röhlingen ließ die erste sportliche Einheit des Tages nicht lange auf sich warten. Nach einer intensiven Aufwärmphase begann die erste Haupteinheiten des Tages: Der Freistil Standkampf mit Berthold. Hier wurden noch einmal ganz gezielt die Standpositionen: Kontakt, Halbdistanz und Kontaktlos gezeigt sowie die Vor und Nachteile besprochen. Ebenso wurden die einzelnen Angriffs- und Verteidigungsaktionen mit Ihren Vorbereitungen von Berthold und Martin gezeigt und unter Beobachtung der anwesenden Trainer im Trainingskampf korrigiert und verbessert.

Eine willkommene Abwechslung brachte die anschließende Mittagspause, in der die Jugendlichen neben dem Essen die Zeit nutzen, sich auch außerhalb von Turnieren und Meisterschaften, näher kennenzulernen.

Der zweite Hauptteil wurde von Sascha geleitet und behandelte das Thema Standkampf im griechisch-römischen-Stil. Auch hier wurden noch einmal die Standpositionen und Griffhaltungen gezeigt und besprochen. Standkampf- und Griffkombinationen wurden anschließend in Trainingskämpfen intensiv geschult. Die Trainer und Betreuer hatten den ganzen Tag viel zu tun, um angewöhnte Fehler, schlechte Kampfstellungen oder falsche Belastungen der Jugendlichen zu verbessern und zu korrigieren. Zum Ausklang des ersten Tages und um die restliche Kondition noch zu verbrauchen hatten die Jugendlichen noch viel Spaß beim Fußballtennis.

Nach dem Duschen war jetzt unser Versorgungsteam Hannes und Gerd an der Reihe, den Jugendlichen wieder zu neuen Kräften zu verhelfen. Dies gelang Ihnen auch schon den Tag über in den kleinen Pausen mit Obst, Müsliriegel und Nüssen und einem kräftigen Gemüse-Rindfleisch-Eintopf am Mittag. Jetzt hatten Sie für die vielen hungrigen Mäuler Burger zum selbstbelegen hergerichtet, wo mancher Jugendlicher auch mal gerne 3 Burger schaffte. Als Nachtisch hatten wir auch noch selbstgebackenen gespendeten Kuchen anzubieten.

So gestärkt waren die geschwundenen Kräfte schnell wieder hergestellt und so konnte die Kinder und Jugendlichen einen schönen gemeinsamen Abend verbringen. Auch fanden einige Eltern aus Röhlingen und Königsbronn den Weg in die Halle und so wurden auch der Austausch, das Kennenlernen unter den Eltern gefördert.

Start in den 2. Tag 8:00 Uhr. Vor dem gemeinsamen Frühstück stand noch ein Jogging Einheit um den Itzelberger See auf dem Trainingsplan. Anschließend ging es zur heutigen Haupttrainingseinheit auf den Boden. Kampfverhalten am Boden in beiden Stilarten. Unter Anleitung von Sascha, Berthold und Martin wurden Abwehr-, Angriffsaktionen sowie stabile Unterlage bis zum Abwinken trainiert. Zum Abschluss der zwei gemeinsamen Tage wurden noch Trainingskämpfe der Jugendlichen untereinander durchgeführt um zu sehen, ob eventuell schon das Erlernte in die Tat umgesetzt werden kann. Um 12:00 Uhr verabschiedeten sich die beiden Jugend-Mannschaften und alle traten zufrieden, erschöpft aber mit einem guten Gefühl und neuen Freundschaften die Heimreise an.

Wir erlebten 2 wunderschöne aber auch intensive Tage, von denen wir uns gemeinsam mit unseren Freunden aus Röhlingen versprechen, dass sich die Jugendlichen in Freundschaft auch neben der Matte noch enger zusammengehörig fühlen und sich damit auch gegenseitig schätzen und fördern. Wir bedanken uns bei unseren Freunden und freuen uns schon über ein nächstes Trainingslager, dann in Röhlingen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.